Cheers! Aus einem beschwippsten Silvestervorsatz wurde Realität. Elsa und Katrin sind gemeinsam ausgewandert. Jetzt geht ihr neues Leben in Edinburgh los. Und das beste daran: Die beste Freundin ist dabei.

Tatsachen anstatt guter Vorsätze. Letztes Jahr an Silvester beschloß Katrin Lange: Ich wandere aus. Als ihre Freundin Elsa Philipp spontan anbot mitzukommen, war klar: „Joa, kein Ding!“ Mit ihrem Lieblingsgetränk Gin Tonic wurde angestoßen und kurz später stand der grobe Plan: Die Agenturjobs schmeißen und auf nach London. Daraus wurde dann ein ganz konkreter Plan – mit Platz für Veränderungen.

"Wenn man wirklich etwas ändern will, braucht man kein festes Datum. Dann kann man das auch so durchziehen."
Elsa ist mit der besten Freundin ausgewandert

Dabei kannten sich die beiden damals gar nicht so lange. Kennengelernt haben sie sich über Twitter. Grafikdesignerin Katrin hat erfolgreich das Blog Reizende Rundungen betrieben, wo sie über Mode und Fat Acceptance bloggte. Elsa hat im Bereich Social-Media & Marketing gearbeitet. "Wir wollten beide das Gleiche", sagt Elsa: nämlich, etwas Neues wagen. "So richtig Sorgen gemacht, dass es nicht klappen könnte, haben wir uns nicht." Auch, wenn sie vorher maximal ein Woche zusammen verbracht haben.

Nicht viel zu verlieren, mehr zu gewinnen.

Zunächst war die Idee: Auswandern, neue Jobs in London suchen, dann kam die Erkenntnis: Vielleicht einfach mal eine Pause machen und nicht direkt in den nächsten Job rauschen. Ihr neuer Masterplan lautete: einen Roadtrip machen - mit der Perspektive auszuwandern.

See this Instagram photo by @gin_and_apples * 57 likes
Two granny witches on their way to Hogwarts. #ginandapples #wbstudios #harrypotter #omgsoexciting

Als es vor vier Monaten los ging, waren die Wohnungen längst gekündigt, die Klamotten verkauft und die Ersparnisse eingepackt. Der Traum, den Elsa schon als 16-Jährige hatte, mit dem Bulli durch die UK zu düsen, wird wahr. Und nebenbei erledigen die Freundinnen auch noch gute Vorsätze. Etwa keine Angst vor Gesprächen mit Fremden zu haben, kreativ zu sein und mehr zu schreiben. In ihrem Blog Gin & Apples haben sie das direkt umgesetzt.

"Ich hab gar nicht so richtig Angst gehabt, dass das schief gehen könnte."
Elsa ist mit der besten Freundin Katrin ausgewandert

Auf ihrer dreimonatigen Tour werden sie unterstützt von der Musik-Playlist der Kollegen mit den Titeln "Road to Nowhere" und "Road to Somewhere" – je nach Laune. Sie schlafen im Auto, bei Freunden oder im B&B. Das heißt auch: sie sind 24/7 zusammen. So richtig in die Haare gekriegt haben sich die beiden allerdings nicht. Das liegt daran, dass sie die gleichen Dinge wollen, sagen sie. Und wenn das mal nicht so ist: Drüber reden, offen sein. Dann findet sich eine Lösung, ist ihr Motto.

London heißt jetzt Edinburgh

Das klappt auch in der neuen gemeinsamen Wohnung in Edinburgh. Die schottische Hauptstadt hat London nämlich als neue Wahlheimat abgelöst. "London war für mich immer die Modemetropole, der Schmelztiegel, wo ich viele Blogger kannte", sagt Katrin. Aber es ist eben auch ziemlich teuer und überlaufen. Edinburgh ist für sie kreativ, bunt, aufstrebend. "Ich glaube, wir passen hier gut hin", sagt Katrin.

Ab Januar wollen sie sich hier um einen neuen Job kümmern. Wenn es sein muss auch zum Kaffeebrühen im Café oder an der Supermarktkasse. Aber bestimmt ist das gar nicht nötig. Letztes Jahr hat es mit den guten Vorsätzen ja auch schon sehr gut geklappt.

See this Instagram photo by @gin_and_apples * 89 likes
We are at the seaside! 🌊💨 -#ginandapples #roadtrip #aldeburgh #seaside #uk #ocean