Der Prinz Seretse Khama aus Betschuanaland (heute Botswana) geht in den 40er Jahren zum Studieren nach Großbritannien. Er lernt dort die Bürokauffrau Ruth Williams bei einem Abendessen kennen. Vielleicht ahnt der Prinz, dass er Probleme bekommen wird, wenn er seiner Familie mit den Hochzeitsplänen konfrontiert. Dass seine Entscheidung so weitgehende Folgen haben wird - damit hat er vielleicht doch nicht gerechnet.

Monika Ahrens hat interessiert, wie es heute in Botswana aussieht, 50 Jahre nachdem Seretse Khama das Land in die Unabhängigkeit geführt und das Ziel einer "nicht-rassistischen" Gesellschaft ausgegeben hat. Das Land ist noch immer eine Demokratie, es gibt wenig Korruption. Aber nicht alle Menschen können hier frei und friedlich leben. Homosexuellen drohen zum Beispiel für "widernatürlichen" Sex bis zu sieben Jahre Gefängnis.