Fahrkartenautomaten wären überflüssig und Kontrolleure arbeitslos: Wenn man im ÖPNV die Fahrscheine abschaffen würde, könnte man viel Geld sparen. Die Piratenpartei hat eine Studie dazu in Auftrag gegeben.

Ein Drittel der Inhaftierten in der JVA Berlin-Plötzensee sitzt wegen Schwarzfahren ein. Das kostet den Steuerzahler Unmengen von Geld. Die öffentlichen Verkehrsbetriebe machen hohe Verluste: 250 Millionen Euro Einnahmen entgehen ihnen durch Schwarzfahrer. Beide Probleme ließen sich leicht lösen. Die Kommune könnte eine Gebühr einführen, die die freie Fahrt mit Bus und Bahn ermöglicht - eine Flatrate zum Straßenbahnfahren sozusagen. Selbst wenn wenig Verdienende ganz oder teilweise davon befreit wären, würden die Verkehrsbetriebe immer noch einen höheren Gewinn erzielen. Den könnten sie dann in Reparaturen und Instandhaltung investieren. Die Piratenpartei hat eine Studie zu den Vorteilen des ticketfreien Nahverkehrs für Berlin beim Hamburg Institut in Auftrag gegeben.