Zwei Mal Köln, ein Mal Berlin gibt es heute mit Konzerten vom Reeperbahn Festival 2016. WOMAN, Fil Bo Riva und Vimes sind am Start.

Milan, Carlos und Manuel waren schon befreundet, bevor sie 2012 die Band WOMAN gegründet haben. WOMAN kommen mit einer Mischung aus Soul, Elektrosounds und Funk und für 2017 steht ihr Debütalbum an, das WOMAN gerade in Wien aufgenommen haben. Heute steigen wir mit Woman live beim Reeperbahn Festival 2016 in die Sendung ein.

Gegen 20:30 übernimmt dann Fil Bo Riva. Dessen tiefe, kratzige Stimme steht total im Fokus seiner Musik. Dazu kombiniert er Gitarren mit folkigen Elementen und Electronica. Seine ersten musikalischen Gehversuche hat Fil Bo Riva als Straßenmusiker gemacht und wer bei der Stimme nicht anhält, ist selber schuld. Den Beweis gibt es heute Abend.

Techno trifft auf Pop

Um 21 Uhr übernehmen Vimes. Die haben 2016 ihr Debüt-Album "Nights In Limbo" veröffentlicht. Hinter Vimes stecken die beiden Kölner Julian und Ahzar. Der eine ist eher im Techno zu Hause, der andere hat eine größere Popaffinität. Diese Mischung erklärt auch den Sound von Vimes. Elektropop gibt es genauso wie House und das Spiel mit akustischen Instrumenten und Elektro-Gefrickel. Ein entspannt-tanzbares Ende für die erste Sendung 2017.