Löcher im Körper sind angesagt. Zum Beispiel als Tunnel im Ohrläppchen. Je nach Ohr können die Tunnel bis zu sechs Zentimeter gedehnt werden, wer es extrem mag, kann noch ein paar Zentimeter mehr riskieren. Richtig blöd wird es allerdings, wenn das Ohrläppchen reißt.

Der Rekordhalter sitzt auf Hawaii. Er hat einen Tunnel im Ohr, durch den eine komplette CD passt. Das ist natürlich schon extrem und auch nicht alle Ohrläppchen sind für so große Löcher geeignet. "Das hängt auch vom Bindegewebe ab", erklärt Dr. Johannes Wimmer. Frauen haben zum Beispiel ein weicheres Bindegewebe, da geht ein wenig mehr. Grundsätzlich ist das aber von Mensch zu Mensch verschieden: "Im Idealfall hast du für den Tunnel ein großes, weiches, fleischiges Ohrläppchen."

Pro Woche ein Millimeter

Wenn ihr euch ans Dehnen eures Ohrläppchens für einen großen, runden Fleischtunnel macht, braucht ihr Zeit. Pro Woche schafft ihr etwa einen Millimeter. Es dauert also lange, bis ihr auf sechs Zentimeter gekommen seid. Und es ist riskant: Es können kleine Einrisse in der Haut auftauchen und sie kann durch die Dehnung ein Sekret absondern - und dann habt ihr auch schon ein Problem.

"Nähen kann man alles. Die Frage ist, ob es noch hält. Und das verheilte Gewebe wird nie so geil wie das Original und kann immer wieder reißen."
Dr. Johannes Wimmer über Fleischtunnel und Probleme damit

Wollt ihr irgendwann kein Loch mehr im Ohr haben, muss genäht werden. Und Daumen müssen gedrückt werden, damit auch die schlecht durchbluteten Stellen doch wieder ordentlich verheilen. "Es kann auch zu einer Nekrose kommen", sagt Dr. Johannes Wimmer, "das gammelt dann ab". Das sieht dann so aus, als hättet ihr in der Nacht Mike Tyson getroffen, der euch ein Ohr abgekaut hat.

Es kann aber auch alles gut gehen: Gewebe zieht sich gerne zusammen, und es kann sein, dass sich der Fleischtunnel wieder verschließt. Regeln dafür gibt es aber nicht. So kann es sein, dass ein Sechs-Zentimeter-Tunnel gut verheilt, ein kleines Ein-Zentimeter-Löchlein aber bleibt wie es ist und nicht heilen will.

"Ich kenne Leute mit 1,5-Zentimeter-Tunnel, bei denen sieht das aus wie ein Schlüpfer auf der Wäscheleine."
Dr. Johannes Wimmer über Fleischtunnel

Mehr zum Thema: