Es ist über 25 Jahre her, dass die Mauer in Deutschland gefallen ist. Trotzdem fühlt es sich hier immer noch wie zwei getrennte Länder an, stellt der New Yorker Jim Kavanaugh fest und fragt: Was ist euer Problem mit Ostdeutschen?

Als Jim noch in Frankfurt gewohnt hat, war die Spaltung der Gesellschaft nicht so offensichtlich. In Berlin ist das anders, sagt er:

"Es passiert mir hier immer wieder, dass Leute zu mir sagen: Hast du gehört? Der Mann ist im Osten aufgewachsen. Als ob das etwas richtig Schlimmes wäre, oder der Grund für jedes fragwürdige Verhalten."
New Yorker Jim Kavanaugh

Viele verschiedene Leute erwähnen das immer so ganz nebenbei, berichtet Jim, aber langsam wird es ihm zu auffällig.

"Was ist euer Problem mit den Ostdeutschen? Sie sind ohne Cola und Bananen aufgewachsen, but who cares!"
New Yorker Jim Kavanaugh

Viele Westdeutsche beschweren sich gerade jetzt über die Ausländerfeindlichkeit im Osten gegenüber Flüchtlingen. "Aber wisst ihr was?", empört sich Jim, "das Verhalten, das ich gegenüber Ossis sehe, ist auch fragwürdig. Denn das ist auch Diskriminierung. No?"