Für Verlorene, Reisesüchtige und Eroberer: Die "Rampokan"-Reihe von Peter van Dongen ist das perfekte Buch für den Moment, in dem du merkst, dass du wieder zu Hause angekommen bist.

Es beginnt auf einem Schiff im Jahre 1946. Der junge Soldat Johan Kneves ist auf dem Weg nach Hause. Das heißt: dem Zuhause seiner Kindeheit, Niederländisch-Ostindien, das heutige Indonesien. Wie viele andere hat er einen Auftrag: den Kampf um die Unabhängigkeit des Landes niederzuschlagen.

Tim und Struppi - nur härter

Die ersten beiden Bände der Rampokan-Reihe des Niederländers Peter van Dongen gibt es nun in der deutschen Übersetzung. "Rampokan: Java" und "Rampokan: Celebes" folgen nicht nur dem Protagonisten Johan, sondern zeichnen einen dunklen Fleck der niederländischen Kolonial-Geschichte nach: den indonesischen Unabhängigkeitskrieg zwischen den Niederlanden und der indonesischen Republik, der von 1945 bis 1949 andauerte.

Der Autor und Comic-Zeichner Peter van Dongen brauchte für die Recherche drei Jahre, und dann noch einmal vier weitere, um den ersten Band "Java" zu zeichnen. Mit einem Strich, der an die Zeichnungen von Tim und Struppi erinnert, und einer Story, die um einiges härter ist. Sie begleitet Johan durch Konfrontationen und Entdeckungen in einem Land, das einmal seine Heimat war - das er jedoch kaum wiedererkennt. Das Verwirrspiel und seine eigene persönliche Suche nach dem verlorenen Paradies seiner Kindheit beginnt. Am Ende findet sich der Kolonialsoldat auf der anderen Seite wieder. Er weiß, er wird sich für eine der Fronten entscheiden müssen.

See this Instagram photo by @yoyen2008 * 24 likes
This #Rampokan comic book tells a story about two Dutch young volunteers in Dutch East Indies in 1946. #indisch #indo #history #art Beautiful drawing and fascinating story