Apple Watch vorgestellt +++ Bürgermeister-Rücktritt wegen geplanter NPD-Demo +++ Chuck Norris wird 75 +++ Wirtschaftsminister Gabriel in Katar +++ Tilo Jung: Frauenfeindliches am Frauentag +++ De-Mail integriert PGP-Verschlüsselung

Sonja Ernst ·

Jetzt wissen wir auch, was sie kostet: die Apple Watch. Gestern hat Apple-Chef Tim Cook die Smartwatch präsentiert. Einstiegspreis: 400 Euro. Und dann geht es rauf bis 18.000. Wooh! Und was mache ich dann mit meinem Smartphone? Soll ich mir jetzt wirklich eine Uhr ans Handgelenk ketten? (Mal ganz unabhängig vom Konto.) Wir sprechen über die Uhr an sich und nicht nur das. An Bord heute Till Haase und Tina Kießling. Einen guten Morgen!

Sonja Ernst ·

Happy Birthday Chuck. Auch Superhelden werden älter. Und Chuck Norris wird heute 75. Als Kind war Carlos Ray (so sein eigentlicher Name) unsportlich und schüchtern. Dann super Kampfsportler und Film-Held. Später ein wenig vergessen bis der Hype kam - mit den Norris-Facts: Chuck Norris denkt nicht, er weiß. Und: Wenn Chuck Norris Liegestütze macht, drückt er nicht sich nach oben, sondern die Welt nach unten. Darauf stoßen wir an.

Tina Kießling über Chuck Norris und seinen 75. Geburtstag
"Chuck Norris wird ja nicht älter: Er gibt der Zeit einen Roundhouse-Kick."
Sonja Ernst ·

Tilo Jung: jung und naiv. Tilos naive Fragerei ist erfolgreich. Das Netz hat ihn bekannt gemacht und jetzt macht es ihn erst einmal klein. Am Weltfrauentag hat Tilo eine sexistische Bilderserie auf Instagram veröffentlicht. Wurde gelöscht, aber die Screenshots bleiben im Netz. Der Shitstorm ist da. Auch Krautreporter steckt mit drin, denn Tilo ist seit dem Start des Crowdfunding-Projekts das Aushängeschild.

Netzautor Andreas Noll über Tilo Jung
"Tilo Jung hat sich entschuldigt. Das ist auch aktuell die letzte Wortmeldung von ihm, der sonst nicht um Kommentare verlegen ist."
Sonja Ernst ·
Der zurückgetretene ehrenamtliche Ortsbürgermeister von Tröglitz (Sachsen-Anhalt), Markus Nierth, spricht am 09.03.2015 in Tröglitz mit Medienvertretern; Bild: dpa
© dpa
Die NPD wollte vor seinem Haus demonstrieren. Markus Nierth ist beziehungsweise war Ortsbürgermeister von Tröglitz in Sachsen-Anhalt. Er will nicht mehr.
Sonja Ernst ·

Auch in Tröglitz werden Flüchtlinge aufgenommen, und der Ortsbürgermeister Markus Nierth sagte dazu: "Ihr seid willkommen." Das passte der NPD überhaupt nicht und sie wollte vor dem Haus des Bürgermeisters demonstrieren. Der Landkreis gab seine Zustimmung. Nierth suchte das Gespräch mit dem Landrat, aber er bekam keine Antwort. Er legte sein Amt nieder.

Sonja Ernst ·
Das Computerbild zeigt das Stadion Al Shamal in Katar, dort findet 2022 die Fußball-Weltmeisterschaft statt.
© dpa
So könnte das Stadion Al Shamal aussehen. 2022 findet die Fußball-WM in Katar statt. Menschenrechtsgruppen sagen, dass die Situation für die Arbeiter auf den Baustellen katastrophal sei.
Sonja Ernst ·

Bald geht es wieder nach Hause. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel war in den Golf-Staaten unterwegs. Er war in Saudi-Arabien, seit gestern ist er in Katar. Mit ihm reisen Vertreter der Wirtschaft, die Geschäfte in der Region machen wollen. Aber es geht nicht nur um die Wirtschaft, auch um die Menschenrechte. Gabriel versuchte hier einen Balance-Akt zu schaffen, sagt Theo Geers. Er hat Gabriel für uns begleitet.

Theo Geers, Deutschlandradio-Korrespondent über Gabriels Golf-Mission
"Die Reise in die Golfregion ist für Gabriel generell ein Spagat zwischen Wirtschaftsinteressen und Menschenrechten."
Sonja Ernst ·

Wollt ihr Olympische Spiele? Das wurden Menschen in Hamburg und Berlin gefragt. Heute werden die Ergebnisse bekannt gegeben. Wissen wollte das der Deutsche Olympische Sportbund. Denn die Frage ist, wollen sich Hamburg oder Berlin für die Olympischen Spiele 2024 bewerben? Da ist es auch wichtig, ob die Bürger wollen. Denn Spiele gegen die Bevölkerung - das geht nicht mehr, sagt Philipp May aus der Sportredaktion. Aber egal, wie sich Deutschland auch entscheidet, Philipp hält unsere Chancen für 2024 ohnehin für gering. Er setzt auf Boston.

Philipp May aus der Sportredaktion über die Umfrage des DOSB
"Bei den Olympischen Spielen will man Leute mit guter Laune und keine gespaltene Gesellschaft."
Sonja Ernst ·

E-Mails sind nicht sicher, wir wissen es. Mehr Sicherheit versprechen das ePost-System der Deutschen Post oder die DE-Mail. Aber bislang waren das eher Ladenhüter. Für die DE-Mail soll es jetzt eine Verschlüsselung für den ganze Weg geben - vom Computer des Absenders bis zum Empfänger, nicht mehr nur allein für den Transportweg. Dabei hilft die offene Erweiterung "Mailvelope" für Firefox und Chrome. Auch die Anmeldung wird einfacher. Ob jetzt alle die DE-Mail wollen, muss man abwarten. Netzautor Andreas Noll ist skeptisch. Bislang gibt es nur eine Million De-Mail-Adressen.

Netzautor Andreas Noll über Verschlüsselung und die Verbesserungen bei DE-Mail
"Ob es jetzt den großen Run auf DE-Mail gibt, muss man abwarten."
Sonja Ernst ·
Tina Kießling und Till Haase stehen nebeneinander. Sie halten ihre Handgelenke in die Höhe. Zu sehen: keine Uhren.
© DRadio Wissen | Sonja Ernst
Ganz klar: keine Apple Watch und sowieso überhaupt keine Uhr. Till und Tina werden keine Smartwach-Träger werden.
Sonja Ernst ·

Gestern wurde die Apple Watch präsentiert. Ob Apple jetzt einen Trend hin zu Smartwatchs lostreten kann, mal schauen. Bislang gehen die hippen Uhren nicht so gut. Aber vielleicht will bald auch jeder eine haben, nämlich wenn die Anwendungen überzeugen. Oder man trägt sogar eine Uhr an jedem Handgelenk, sagt Marco Rechenberg, Redakteur des Männer-Stil-Magazins GQ. Nämlich eine Smartwatch und eine "normale" Uhr. Denn mit den Smartwatchs gewöhnen wir uns vielleicht alle wieder daran, überhaupt etwas am Handgelenk zu tragen.

Journalisten testen im Apple Store in Berlin am 09.03.2015 die neue Computeruhr von Apple; Bild: dpa
© dpa
So könnte ein Handgelenk aber auch aussehen. Die neue Apple Watch.
"Beim Erfolg der Apple Watch geht es gar nicht so sehr um das Design. Sondern darum, ob es eine Anwendung geben wird, die so wichtig ist, dass man die Uhr immer dabei haben will. Statt Handy."
DRadio Wissen und das Beste von Schaum oder Haase
"Das war der Morgen. Hier noch das Best of Haase."
Sonja Ernst ·

So, habt ihr euch schon entschieden: eine normale Uhr? Eine Smartwatch? Oder eine Uhr an jedem Handgelenk? Oder ihr bleibt einfach eurem Smartphone treu. Morgen geht es weiter mit Till und Tina (die haben sich ja schon entschieden: das Handgelenk bleibt nackt). Bei DRadio Wissen folgt jetzt der Grünstreifen. Und wir verabschieden uns mit unserem Norris-Fact des Tages.