+++ Warum die EU Malta Schlamperei bei der Bio-Siegel-Vergabe vorwirft +++ Bürgerkrieg im Jemen +++ Neues Selbsthilfeprogramm für Trolle +++ Für alle Abi-Geplagten: Last Minute Lernen mit Tina +++

Julia Möckl ·

Bergfest! Auch zur Mitte der Schaum-oder-Haase-Woche begrüßen euch im Studio wieder Moderator Till Haase und Redakteurin Tina Kießling. An den Tasten sitzt Julia Möckl. Bisschen müde vielleicht, aber sonst - alles bestens ;) Guten Morgen!

Julia Möckl ·

Einige haben's schon hinter sich - manche müssen erst noch ran: die Abi-Prüfungen laufen. Deshalb gibt's jetzt Tipps zum Last-Minute-Lernen:

  • Bewegt euch! Sport kann laut einer US-Studie eure kognitiven Fähigkeiten steigern. Und: Wer sich beim Lernen bewegt, kann sich Dinge besser merken.
  • Malt euch abstrakte Zusammenhänge auf oder überlegt euch konkrete Beispiele.
  • Baut Eselsbrücken!
  • Variiert eure Lern-Routinen: also z.B. euren Lern-Ort oder die Lern-Reihenfolge.
  • Schlaft genug!
  • Esst Kurkuma und Nüsse (also halt Omega-3-Fettsäuren)!
Eine junge Frau trägt Bücher und Unterlagen auf dem Kopf.
Alles muss rein. Ins Hirn.
DRadio-Wissen-Redakteurin Tina Kießling
"Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich Schüler, die gelernt haben, indem sie Hände und Füße dazu nehmen konnten, später drei Mal so gut erinnern konnten wie Schüler, die Dinge nur vor sich hersagen durften."
Julia Möckl ·

Auf welcher Website holt ihr euch eure Nachrichten? Wie lautet eure E-Mail-Adresse?

Wenn ihr bereit seid, solche Fragen zu beantworten, könnt ihr euch von der interaktiven Web-Doku Do not Track zeigen lassen, welche Unternehmen euch und eure Daten im Netz verfolgen. Unser Netzautor Michael Gessat hat mitgemacht und war - nach anfänglicher Skepsis - positiv überrascht.

DRadio-Wissen-Netzautor Michael Gessat
"Das ist ein gutes Experiment für Leute, die sich mit der Tracking-Thematik noch nicht soo ausführlich beschäftigt haben."
Julia Möckl ·

Seit Monaten schon herrscht im Jemen Bürgerkrieg: Die Huthi-Miliz kämpft gegen die Regierung. Auch von einem Stellvertreterkrieg zwischen Saudi-Arabien und dem Iran ist die Rede. Zwischen den unübersichtlichen Fronten irren mittlerweile mehr als 120.000 Menschen umher, die bereits ihr Zuhause verloren haben, berichtet unsere Korrespondentin Cornelia Wegerhoff. Von der frisch verabschiedeten UN-Resolution, die unter anderem ein Waffenembargo enthält, verspricht sie sich nicht besonders viel: Denn Waffen gibt es im Jemen ohnehin schon jede Menge.

Korrespondentin Cornelia Wegerhoff
"Die meisten Huthi kämpfen mit US-amerikanischen Maschinengewehren, denn die USA haben seit 2006 Waffen im Wert von 400 Millionen Dollar in den Jemen geschickt."
Julia Möckl ·

Nicht überall wo Bio drauf steht, is auch Bio drin. EU-Prüfer haben aufgedeckt, dass Malta die Standards für Öko-Lebensmittelproduktion nicht ordentlich kontrolliert. Zum Beispiel:

  • wurden angebliche Bio-Produzenten NIE überprüft.
  • wurde sich nicht um Pestizid-Rückstände auf Bio-Trauben gekümmert.
  • wurde gentechnischen Verunreinigungen nicht weiter nachgegangen.

Auch wenn Malta im Bio-Geschäft kein Big Player ist: Dieser Vorfall zeige, dass das System leicht zu umgehen ist, sagt Brüssel-Korrespondent Thomas Otto.

Weintrauben an einem Weinstock.
Bio-Weintrauben mit Pestizid-Rückständen? Auf Malta möglich.
Brüssel-Korrespondent Thomas Otto über zu laxe Bio-Kontrollen auf Malta
"Das wirft natürlich ein schlechtes Licht auf das EU-Bio-Siegel."
Julia Möckl ·

Die Annäherung zwischen den USA und Kuba schreitet voran: US-Präsident Barack Obama will das Land von der Terrorliste streichen, auf der es mehr als 30 Jahre lang stand. Nicht alle sind davon so begeistert wie der kubanische Staatschef Raúl Castro, sagt Nachrichtenredakteurin Sophie Stigler. Vor allem US-Republikaner üben Kritik - so wie der Präsidentschaftskandidat Marco Rubio: "Kuba versteckt verurteilte Amerikaner und liefert Waffen nach Nordkorea. Es soll auf der Liste bleiben."

Julia Möckl ·

Schluss mit lustig: Laut Medienberichten will die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager heute ein Strafverfahren gegen Google einleiten lassen. Lange schon ist der Konzern der EU ein Dorn im Auge: Weil der Suchmaschinen-Anbieter angeblich seine Marktmacht missbraucht und Suchergebnisse manipuliert - so dass bevorzugt Treffer zu Google-eigenen Angeboten ganz oben angezeigt werden.

Google-Logo am New Yorker Büro des Unternehmens
© dpa
Google bekommt Stress von der EU.
Netzautor Michael Gessat über einen möglichen Prozess EU vs. Google
"Sollte es tatsächlich zu einer Justizschlacht kommen, drohen Bußgelder bis zu 6 Milliarden Dollar."
Julia Möckl ·

FC-Bayern-Maskottchen Berni hat schon das Siegerlächeln aufgesetzt - wenn er sich da mal nicht zu früh freut! Unser Sportredakteur Thomas Wheeler räumt dem Bayern-Gegner FC Porto heute Abend im Champions-League-Viertelfinale durchaus Chancen ein. Schließlich hat Porto die Bayern schon mal rausgehauen (auch wenn das schon 1987 war) und: Der portugiesische Verein gilt als einer der geschicktesten Schnäppchenjäger des europäischen Fußballs.

Thomas Wheeler, Sportredakteur
"Der FC Porto kauft Spieler aus Lateinamerika günstig ein und verkauft sie später teuer."
Julia Möckl ·

Looks like you're trolling - need some help?

Mit diesem Spruch werden seit gestern sexistische Trolle auf Twitter zurückgetrollt. Und mit mehreren quasi "therapeutischen" Videos, die ihnen zu einem besseren Online- (und Offline)-Verhalten verhelfen soll (siehe unten). Zero Trollerance ist ein Projekt des Berliner Pengg Collective, das damit die Anti-Sexismus auf witzige Art in die Öffentlichkeit bringen und - wenn möglich - vielleicht sogar den ein oder anderen Troll von seiner "Krankheit" heilen will.

DRadio-Wissen-Reporter Sammy Khamis über "Zero Trollerance"
"Trolls bekommen quasi eine Antwort auf den sexistischen Müll, den sie schreiben."
Julia Möckl ·

So - schon kurz nach 10: Wir wünschen euch noch einen sonnigen Tag und sagen schüss und bis morgen!