Die US-Navy SEALs als "Menschenjagd-Maschine" +++ Was bleibt vom G7-Gipfel? +++ Start für die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC +++ Alkohol am Fahrradlenker +++ Die Türkei hat gewählt: Was bedeutet das Ergebnis für die Kurden?

Sonja Ernst ·

Guten Morgen! Seit gestern ist wieder Ruhe im schönen Elmau. All die wichtigen Menschen sind wieder abgereist. Ob der G7-Gipfel ein Erfolg war oder nicht - darüber sprechen wir gleich. Wir starten dann mal.

Sonja Ernst ·

Dekarbonisierung: das ist der Ausstieg aus Kohle und Gas. Und der soll im Laufe dieses Jahrhunderts gelingen. Das jedenfalls haben die G7-Staaten bei ihrem Gipfel beschlossen. Die Umweltorganisationen jubeln. Die Regierungschefs waren sich auch sonst sehr einig - vielleicht ja auch, weil Putin nicht stören konnte.

Auf einer Bank sitzen US-Präsident Barack Obama (Mitte), Angela Merkel (links) und Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi (rechts). Das Bild zeigt die drei von hinten, am 08.06.2015 beim G7-Gipfel; Bild: dpa
© dpa
Da sitzen sie: Schön war es und friedlich. Fast wie bei einem Klassentreffen. Und vor allem gab es Ergebnisse beim G7-Gipfel.
DRadio Wissen-Korrespondent Clemens Verenkotte über den G7-Gipfel
"Elmau ist in einigen Bereichen ein Erfolg. Vor allem im Hinblick auf die Klimapolitik. Vom Gipfel bleibt auch der Eindruck von Geschlossenheit."
Sonja Ernst ·

Reiten ist gefährlicher als Ecstasy. Kein Schwerz. Das sagt David Nutt, ehemaliger oberster Drogenberater der britischen Regierung. Und nach was seid ihr so süchtig? Über 32.000 Leute haben Zeit Online geantwortet, welche Drogen sie nehmen. Aber Vorsicht: ist nicht repräsentativ.

DRadio Wissen-Netzautorin Martina Schulte über eine Umfrage von Zeit Online zum Drogenkonsum
"Zwölf Prozent der Teilnehmer konsumieren Amphetamine. Neun Prozent koksen. Lachgas nehmen drei Prozent."
Sonja Ernst ·

Apple will mal wieder revolutionieren. Diesmal den Musikstreaming-Markt. Das hat Tim Cook gestern bei der Entwicklerkonferenz WWDC gesagt. Apple Music soll mehr als streamen: Mit Connect kommt eine Art soziales Musiknetzwerk und Beats One ist ein Radio. Aber ihr bleibt uns treu, oder?

Apple-Chef Tim Cook ist umgeben von jungen Leuten. Sie sind Gewinnern eines Stipendienprogramms. Am 08.06.2015 auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2015; Bild: dpa
© dpa
90 Minuten lauschen, lauschen, lauschen. Apple-Chef Tim Cook hat ziemlich lang gebraucht bis er endlich enthüllte: Apple Music kommt.
DRadio Wissen-Redakteur Sebastian Sonntag über den Musikstreamingdienst Apple Music
"Mit 30 Millionen Songs bietet Apple 10 Millionen mehr als Spotify. Ob man davon wirklich was merkt? Mittlerweile findet man bei Spotify selten etwas nicht."
Sonja Ernst ·

Erdogan hat ausgeherrscht in der Türkei. Auch weil die HDP bei den Parlamentswahlen die 10-Prozent-Hürde geknackt hat. Die pro-kurdische Partei will mit der AKP von Erdogan nicht koalieren. Doch die Regierung braucht binnen der kommenden 45 Tagen einen Koalitionspartner, sonst gibt es Neuwahlen.

Ayca Tolun, Leiterin der Türkischen Redaktion von Funkhaus Europa über die Wahlen in der Türkei
"Nach der Wahl gibt es jetzt zwei Szenarien. Unter anderem Neuwahlen - und die sind Plan B des Staatspräsidenten Erdogan."
Sonja Ernst ·

Fuck you all! Da ist jemand echt beleidigt. Uwe Boll wollte für Rampage 3 - einen gesellschaftskritischen Actionfilm, wie der Regisseur sagt - Geld auf Kickstarter sammeln. Hat nicht geklappt. Dafür schauen jetzt alle sein Video.

Sonja Ernst ·

Sie haben Osama bin Laden getötet - die Navy SEALs. Die US-Elitetruppe wird zu Hause gefeiert und in Hollywood gerne verfilmt. Die New York Times sagt jetzt, die SEALs seien eine "globale Menschenjagd-Maschine", die auch unschuldige Zivilisten getötet habe. Zu einer kritischen Debatte in den USA führt das (noch) nicht.

DRadio Wissen-Korrespondent Martin Ganslmeier über die US-Elitetruppe Navy SEALs
"Nach 2006 habe sich in Afghanistan die gezielte Jagd nach Menschen durch die SEALs verselbstständigt, so die New York Times."
Sonja Ernst ·

Zuckerberg, lass mich zahlen für Facebook! Das will Zeynep Tufkci von der New York Times. Im Gegentausch fordert sie das Ende des Datengeschäfts. Nicht die Werbung bringt Facebook das Geld, sondern das Hyper-Targeting. Also Anzeigen, die auf uns zugeschnitten sind und wir dafür überwacht werden.

DRadio Wissen-Netzautorin Martina Schulte über ein kostenpflichtiges Facebook
"Wenn nur ein Viertel von Facebooks 1,5 Milliarden Usern einen Dollar im Monat zahlen, dann kämen vier Milliarden Dollar im Jahr zusammen."
Sonja Ernst ·

Wir sagen auch: HAPPY BIRTHDAY. Und danke für 71 Länderspiel-Tore.

Sonja Ernst ·

Nicht Patriot, sondern Meads. So soll das neue Flugabwehrsystem der Bundeswehr heißen. Das hat Verteidigungsministerin von der Leyen entschieden. Es geht um bis zu acht Milliarden Euro bis Meads fertig entwickelt ist - das soll 2025 sein.

Britta Wagner aus der DRadio Wissen-Nachrichtenredaktion über das Flugabwehrsystem Meads
"Bei Meads hat die Regierung ein besseres Risikomanagement versprochen. Ein Ausstieg aus dem Projekt ist noch möglich."
Best of Schaum oder Haase
Das Beste von Till Haase und Sebastian Sonntag.
Sonja Ernst ·

Was uns jetzt noch interessiert: Welche Drogen nehmt ihr? Muskat? Alkohol? Und wie gesagt: Vorsicht vor dem Reiten. Es verändert die Psyche. Bis morgen.