Endlich Winter! Eisige Kälte, Schnee und: eiskalte Finger. Blöd - mit Handschuhen kann ich nicht auf dem Smartphone herumtippen. Moritz Metz hat die Lösung: Er bastelt sich einen leitfähigen Handschuh für den Touchscreen.

Der Winter ist da mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und Schnee - perfekt für einen schönen Winterspaziergang. Doch wer sein Smartphone mit Handschuhen bedienen will, steht dumm da. Die gängigen kapazitiven Touchscreens brauchen Kontakt mit unserer nackten Haut. Außer die Handschuh-Fingerspitzen wurden zuvor präpariert!

DIY Touchscreenhandschuh

Moritz Metz zeigt, wie ihr jeden Fingerhandschuh Smartphone-kompatibel macht. Dafür braucht ihr nicht mehr als ein leitfähiges Garn sowie eine Stick- oder Nähnadel. In das Garn muss beispielsweise Silber oder Kupfer eingewoben sein. Das könnt ihr überprüfen, indem ihr das Garn über das Touchscreen haltet. Reagiert es, ist das Garn leitfähig. Reagiert es nicht, könnt ihr euch die Mühe sparen.

Ihr schneidet circa 50 bis 70 Zentimeter von dem Garn ab und fädelt es durch die Öse auf die Sticknadel. An einem Ende macht ihr einen dicken Knoten. Dann wendet ihr den Handschuh auf links. Die Sticknadel setzt ihr mittig auf der Zeigefingerspitze des Handschuhs an. Ein Stich genügt, dann zieht ihr den Faden aus der Nadel und dreht den Handschuh wieder auf rechts. Den Faden zieht ihr aus dem Innern nach außen. Dann schiebt ihr den Pappfinger von der Mustervorlage in den Handschuhfinger und stickt ein paar Mal hin und her. Am besten Sternform und so, dass der Finger später das Garn berührt. Das Fadenende zieht ihr zurück ins Handschuhinnere, dreht den Handschuh auf links und vernäht den Faden. Rest könnt ihr abschneiden.

Mehr über das Touch-Tuning: