Das Underboob ist seit Rihanna ziemlich angesagt. Tattoo-Spezialist Dirk-Boris Rödel hat uns erzählt, was sonst noch so gestochen wird. Und hier gilt vor allem: Handgemacht und nicht maschinell soll es sein.

Rihanna hat den Bereich unter der Brust entdeckt und mit ägyptischen Motiven verschönert. Damit hat sie die Ornamente an dieser Stelle zum Trend gemacht, meint Dirk-Boris Rödel. Er ist Chefredakteur beim Tätowier Magazin und erzählt, dass - vom Underboob abgesehen - im Moment handgemachte Tattoos gefragt sind.

See this Instagram photo by @marcelalalim * 121 likes
#underboobtattoos #geométrica para a Gabi ♥️ Curti muito esse desenho e o resultado final! #mlalim #pontilhismo #dotstattoo

Handgemachte Tattoos sind der neue Trend

Handgemacht bedeutet dabei, dass das Tattoo nicht mit einer Maschine gestochen, sondern mit verschiedenen Nadeln in die Haut gebracht wird. Und das hat gleich mehrere Vorteile: Andere Stile sind möglich, das Tattoo wirkt anders, weil die Farben satter in die Haut eindringen und es ist weniger schmerzhaft.

"Von Hand sind andere Motive, andere Stile möglich. Das Tattoo wirkt anders. Die Farbe sitzt oft satter in der Haut."

Das richtige Studio finden, ist Arbeit

Weiß man, was und wo demnächst als Tattoo auf dem eigenen Körper erscheinen soll, muss nur noch der richtige Tätowierer her. Und hier fängt die Arbeit dann erst richtig an. Denn:

"Wer sagt, ich will ein Tattoo haben und geht zum Studio um die Ecke, der kriegt eben auch ein Tattoo vom Studio um die Ecke."
Dirk-Boris Rödel über die Suche nach dem Studio, das es wirklich drauf hat

Mit Glück kann auch das etwas taugen, die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering. Der richtige Tatowierer muss gesucht werden. Und das geht am besten durch Hinhocken und im Internet recherchieren, Fachzeitschriften durchforsten, Studios angucken und Tattooconventions besuchen. Nur so könnt ihr herausfinden, wer welchen Stil beherrscht und das Wunschtattoo wird am Ende genau so, wie ihr es haben möchtet.

Und was vermisst Rödel noch als Tattoo? Was hat er noch nicht gesehen?

Noch ideenlos? Dirk-Boris Rödel findet, die Manesse Handschrift würde sich gut als Tattoo eignen. Zumindest ist sie ihm noch nie untergekommen. Das ist vielleicht Welten weg vom Unterboob aus dem Hause Rihanna, aber taugt für den übernächsten Trend.