Kündigungen sind nervig. Frist einhalten, Adresse finden, richtige Formulierung. Es gibt aber einige Dienste, die uns dabei helfen. Anke van de Weyer hat sie für uns zusammengesucht.

Abo Alarm, Contractix oder Volders sind zum Beispiel Anbieter, die uns von dem ganzen bürokratischen Kram befreien: Kündigung schreiben, Adresse finden, ausdrucken und wegschicken. Diese drei Anbieter haben zwischen 13.000 und 18.000 Unternehmen in ihrer Datenbank, bei denen sie uns weiterhelfen können. Entweder per App oder auf der Webseite gibt man die Vertragsdaten ein - also Adresse und Kundennummer - und den Rest erledigen die Anbieter dann. Weil es natürlich um sensible Daten geht, sollten wir drauf achten, dass der Anbieter auch wirklich seriös ist.

"Das spart einem Momente, in denen man checkt, dass die Frist gestern war."
Anke van de Weyer, DRadio-Wissen-Autorin

Die Unternehmen berechnen für ihre Dienste zwischen einem und fünf Euro. Hilfreich sind die Anbieter aber auch dann, wenn wir das mit der Kündigung selber hinbekommen. Sie bieten nämlich auch Erinnerungen an die Kündigungsfristen an.

Mit Kündigungsvorlagen oder mithilfe solcher Portale sollten Kündigen ziemlich problemlos ablaufen. Mit etwas Glück folgt auf die Kündigung auch schnell ein neues und besseres Angebot - weil Unternehmen ja daran interessiert sind, uns als Kundinnen und Kunden zu halten.

Mehr zu Kündigungen im Netz: