Squirting - heißt es im Pornojargon, wenn Frauen beim Orgasmus abspritzen wie Männer. Im Porno wird dieser sehr feuchte Orgasmus als das Non-Plus-Ultra verkauft. Was ist da dran? Eine Stunde Liebe fragt nach.

Der Orgasmus des Mannes ist ein sehr offensichtlicher Vorgang: Er bekommt einen Samenerguss und sie kann davon ausgehen, dass er damit einen Orgasmus hatte. Der Orgasmus der Frau ist ein sehr viel komplexerer und weniger offensichtlicher Vorgang: Er schwappt in Wellen über sie. Und Mann kann den Orgasmus bei seiner Frau höchstens an ihren unkontrollierten Zuckungen und an ihren steifen Brustwarzen erkennen. Oder auch an ihrem Erguss.

Eine halbe Million Treffer bei Google

Frauen können auch abspritzen beim Orgasmus. Die weibliche Ejakulation ist allerdings noch wenig erforscht und die wenigsten wissen, dass es sie wirklich gibt. Sie schwirrt bislang als Mythos durchs Netz oder als Squirting durch die Pornowelt. Beschäftigt aber offen viele Menschen, denn beim Googeln von "weibliche Ejakulation" kommt man schnell auf eine halbe Million Treffer.

Eine Stunde Liebe begibt sich auf die Spuren der weiblichen Ejakulation. Mit einer Journalistin, die mithilfe einer Expertin selber abgespritzt hat. Beide erzählen von ihren Erfahrungen mit der weiblichen Ejakulation.