Noch ein toter Promi, noch ein Tweet von Donald Trump und noch eine Fake-News. Zum Jahresende vergeht vielen die Lust auf Medien. In der letzten "Was-mit-Medien"-Ausgabe des Jahres gibt es die Zeugnisvergabe für die Medienbranche mit Hajo Schumacher.

Das Medienjahr begann mit dem Dschungelcamp und endete für viele mit dem Impuls abzuschalten: viele prominente Todesfälle, der Brexit, die Wahl Trumps, die Sorge um Fake-News und der Vertrauensverlust in die Medien. Viele Extreme prägten das Jahr.

Doch was lief für die Medien gut und was lief schlecht? Daniel Fiene und Herr Pähler laden zur Zeugnisvergabe für die Medienbranche. Zusammen mit dem Publizisten Hajo Schumacher blicken sie zurück auf das Medienjahr 2016 und geben dem Jahr 2017 Hausaufgaben mit auf den Weg.

Im fast schon traditionellen Jahresrückblick mit Hajo Schumacher kam es vor vier Jahren zu einem Zwischenfall, der in der Geschichte unseres Medienmagazins Geschichte geschrieben hat. Hajo Schumacher saß im Berliner Studio und berichtete gerade, als der Pförtner des Berliner Funkhauses in die Livesendung kam, um nach den Rechten zu sehen. Ein wunderbarer Moment.

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Auch nach der Sendung könnt ihr mit uns direkt und mit unseren Moderatoren Daniel Fiene und Herr Pähler über Twitter kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.