Beim Autofahren auf dem Handy rumtippen soll man nicht, aber trotzdem machen es alle. Finnische Forscher wollten das Nachrichtenschreiben am Steuer wenigstens sicherer machen.

Dazu haben sie eine T9-Tastatur mit zwölf Tasten am Lenkrad angebracht. Der Text erscheint auf einer transparenten Folie in der Windschutzscheibe. So soll der Fahrer so wenig wie möglich auf die Tasten gucken und sich besser auf die Straße konzentrieren können. Das T9-Konzept bietet dabei Vorteile:

"Everyone who has used these keypads knows that you do not need to focus your vision on the keypad in the same way as you do with touch screens."
Antti Oulasvirta, Aalto-Universität

Die Forscher haben ihr System im Fahrsimulator getestet. Ergebnis: Die Probanden kamen 70 Prozent weniger häufig von der Spur ab als beim normalen Smartphone-Tippen. Die Forscher sagen, das Prinzip sei einfach und günstig umzusetzen, vorher seien aber mehr Tests nötig.

Das System soll demnächst auf einer Konferenz in den USA vorgestellt und später auch in einem Fachjournal veröffentlicht werden.