Chefin in der Finanzbranche - als Frau dort ganz nach oben zu kommen, das ist offenbar besonders schwer.

Denn laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung gibt es in dem Bereich besonders wenig Frauen in Führungspositionen, und das, obwohl es vergleichsweise viele Chefposten gibt. Von denen profitieren aber vor allem Männer. Die Studie basiert auf Daten aus den Jahren 2001 bis 2014. Nicht einmal jede fünfte Führungsstelle war mit einer Frau besetzt, dabei sind rund die Hälfte der Beschäftigten in der Finanzbranche Frauen. Ähnlich hoch war der Unterschied in der öffentlichen Verwaltung, eher niedrig dagegen in den Sektoren Information und Kommunikation. Die besten Chancen zum Aufstieg hatten Frauen im Bereich Handel, Verkehr und Logistik.

Als größtes Problem nennen die Forscher Teilzeitarbeit.