Wer eine Hauskatze schon mal einen Vogel hat jagen sehen, weiß: Die können ganz schöne Killer sein.

Ein australisches Forscherteam bestätigt das im Fachjournal PNAS. Die Wissenschaftler haben untersucht, welche Säugetiere besonders viele Arten ausrotten - und da liegt die Katze weit vorn, auf Platz 2. Allein in Australien gehen 27 ausgerottete Tierarten auf ihr Konto und mehr als 100 weitere Arten sind bedroht. Noch schlimmer ist aber die Ratte; sie ist laut den Forschern für fast ein Drittel aller ausgestorbenen Vögel, kleinen Säuger und Reptilien verantwortlich. Hunde und Schweine sind bei den Arten-Killern auch vorne mit dabei. In der Studie wurden Daten der Roten Liste zu mehr als 700 bedrohten oder schon ausgestorbenen Arten ausgewertet.

Besonders gefährdet sind Tierarten auf Inseln, zum Beispiel der flugunfähige Kiwi auf Neuseeland.