Im US-Bundesstaat Pennsylvania hat sich eine Schule für eine Mathe-Hausaufgabe entschuldigt.

In einer Textaufgabe wurde laut einem Bericht der BBC die Frage gestellt, von wem ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht worden ist. Als Lösungsmöglichkeiten waren "Freund", "Bruder" und "Vater" angegeben.

Die Schüler sollten, um die Antwort herauszufinden, eine Algebra-Aufgabe lösen. In einer anderen Frage ging es darum, auszurechnen, ob eine Mutter ihren Sohn finanziell unterstützt, indem sie als Prostituierte oder Nachtclub-Tänzerin arbeitet.

Schule entschuldigt sich

Viele Eltern fanden das wohl mehr als geschmacklos und haben sich bei der Highschool beschwert. Die hat sich jetzt entschuldigt. Angeblich hatte der Lehrer die Mathe-Hausaufgabe aus dem Netz runtergeladen, von einer Seite, wo Lehrer Arbeitsblätter austauschen. Die Aufgaben gehören laut der Schule in Pennsylvania demnach nicht zum offiziellen Lehrplan.