Bald fliegen wir vielleicht schon zum Mars. Aber ein großes Problem gibt es da noch: Was nämlich, wenn die Astronauten mal müssen?

Bis jetzt läuft das ganz klassisch, nämlich mit Windeln. Wenn die aber tagelang getragen werden, dann ist das weder angenehm noch gesund. Die Nasa sucht deshalb nach neuen Ideen für eine Raumfahrt-Toilette, die Astronauten auf langen Flügen benutzen können. Bis Mitte Dezember können Erfinder Vorschläge einreichen. Die besten Klo-Ideen werden mit umgerechnet fast 30.000 Euro belohnt - und danach von der Nasa ausgiebig getestet.

Astronaut Richard Mastracchio on Space Poop Challenge from HeroX on Vimeo.

Wichtig ist, dass die Weltraum-Toilette gut absaugt und am besten auch noch untenrum saubermacht. Denn das können die Astronauten in ihrem dicken Schutzanzug auf keinen Fall selbst machen.

Die drei Astronauten, die letzte Woche zur ISS geflogen sind, hätten wahrscheinlich auch schon gerne ein Hightech-Klo an Bord gehabt. Sie mussten stattdessen zwei Tage die Beine zusammenkneifen.