Ein Stück Plastikfolie, zwei Bambusstangen, Schnur und Klebeband. Mehr Material braucht es nicht, um in Windeseile einen einfachen Drachen zu basteln. Zum Beispiel den berühmten Sled, ein schlittenförmiges Modell mit guten Flugeigenschaften. Anleitungsvideos und Baupläne gibts zuhauf im Netz.

Mit Werklehrerin Theresa Springer bastelt DRadio-Wissen-Moderator Moritz Metz eine Schlittendrachen - den Sled. Später bringt er den Drachen dann mit Cven alias Sven Wagner in die Lüfte.

Der hat zusammen mit anderen Hackern aus dem Berliner Hackerspase c-base einen Teil des Tempelhofer Flugfeldes in Ackerspace umbenannt und ist dort fast täglich anzutreffen. Natürlich hat Cven dann viel ausgefuchstere Drachen am Start, vierleinige Revkites, mit denen sich extrem präzise durch die Luft steuern lässt, sogar Rückwärtsfliegen und Formationskunststücke sind möglich. Als Einstiegsdroge empfiehlt Cven das Drachenforum - oder einfach mal auf dem #ackerspace vorbeizukommen.

Mehr Drachen im Netz