Das Netz hat alles verändert: Wer sich traut, kann fast alles selber machen oder reparieren. Moritz Metz mit den besten Lifehacks.

Einen Knollen Knoblauch schälen in zehn Sekunden? Die Waschmaschine selber richten, die Kaffemaschine hacken? Eimerweise grünen Glibber-Slime anrühren oder eine Drohne Marke Eigenbau? Das Netz ist voller Basteltipps, Hardware-Hacks, DIY-Videos und Reparaturberatung. Früher exklusives Fachwissen wird geteilt und demokratisiert - wer sich traut, kann fast alles selber machen oder reparieren. Jedes Hobby, jede Handwerk Leidenschaft vom Oldtimer-Schrauber bis zum Chilipflanzen-Nerd findet im Netz ein Fach-Forum.

Bei "Eine Stunde: Netzbasteln" bewegt sich Moritz Metz mit seinen Gästen in die netzbasierte DIY-Praxis. Im Winter wird das Berliner "Radiobüro" zur Hobbythek, im Sommer ein 30 Jahre altes Hymer-Wohnmobil. Mit diesem "HY-Wagen" rollt Moritz zu Bastlern, Lifehackern und Experten, die die netzbasierte DIY-Bewegung prägen und erproben. Links inbegriffen.

Zur Netzbastel-Premiere machen wir es uns gemütlich im Radiobüro. Dazu bringen Moritz und seine Studiokollegen praktische Lifehacks mit und probieren sie gleich aus - vom Kerzenanzünden mittels einer Orange über das Klebeband-Ende-Wiederfinden in der Mikrowelle, das Wassereimer-Füllen mit einer Kehrschaufel bis zum 10-Sekunden-Knoblauch-Trick.

Links zu allen Livehacks der Sendung