Jodeln gehört in die Berge? Von wegen, meint Reporterin Nina Lindlahr, das geht auch in Berlin. Schließlich ist Jodeln eine wichtige Kommunikationsform.

Jodeln: Da denkt man an Alm-Öhi und Milka. Lange vorher war Jodeln aber schon eine Form der Kommunikation - von Berg zu Berg, weil der Jodler so gut über weite Strecken zu hören ist. Unsere Reporterin Nina Lindlahr meint, dass Jodeln uns auch heute noch was bringen kann - und lässt sich in Berlin-Kreuzberg zeigen, wie man einen richtig guten Jodler hervorbringt.

"Stell dir einfach vor, dir wird gerade das Fahrrad geklaut."

Zu Doreen Kutzke, Jodellehrerin in Berlin, kommen Schüler einmal pro Woche - "wie andere ins Yoga-Studio". Viele haben danach richtig gute Laune. Das kann auch Reporterin Nina nachvollziehen: Jodel bereichert.

Beim Döner-Laden um die Ecke glaubt sie, auch in der Musik einen kleinen Jodler entdeckt zu haben - und selbst das Wort "Soße" lässt sich jodeln.

Mehr Jodeln im Netz: