In Sotschi beginnen die Paralympics +++ Auf den Spuren des Bitcoin-Erfinders +++ So macht man richtig Urlaub +++ Kann sich die Krim einfach so von der Ukraine abspalten? +++ Die Costa Concordia und die Gutachter

Thomas Ruscher ·

Freitage fühlen sich immer ein klein wenig anders an, auch bei Schaum oder Haase. Irgendwie besser. Weil ja das Wochenende vor der Tür steht. Aber irgendwie fällt es uns am Freitag trotzdem schwerer, aus den Federn zu kommen. Egal, heute hat es wieder geklappt, Musik laut aufgedreht und alles ist gut: Marlis ist da, Thilo sammelt gerade noch Kaffee und Zeitungen ein und an der Tastatur sitzt Thomas. Guten Morgen!

Thomas Ruscher ·

Ausnahmsweise (!) bekommt in dieser Woche jeder Tag von Moderatorin Marlis einen eigenen Namen geschenkt:

  • Rosenmontag
  • Veilchendienstag
  • Aschermittwoch
  • Schmutziggrüner Donnerstag
  • Freundlicher Freitag

Der FF ist super.

Thomas Ruscher ·

Das Parlament auf der Krim hat abgestimmt: Die Krim soll sich Russland anschließen - am 16. März sollen die Bürger entscheiden. Währenddessen hat Femen hat gestern in Simferopol gegen die russische Politik protestiert. Die beiden Frauen wurden sehr schnell und sehr brutal von Männer in Uniform beiseite geschafft.

Pro-russische Aktivisten zerren am 06.03.2014 eine halbnackte Femen-Aktivisten davon, sie trägt auf ihrem Oberkörper den Schriftzug: "Stop Putins War"
© dpa
Mit "Stop Putins War" protestiert Femen gegen die die russische Politik in der Ukraine.
DRadio-Wissen-Reporterin Mareike Aden auf der Krim
"Es gibt offene Diskussion über die Pros und Contras eines Anschlusses an Russland. Aber manchmal wundert man sich doch, wie sehr der Alltag auf den Straßen von Simferopol herrscht."
Thomas Ruscher ·

Heute Abend werden die Paralympics in Sotschi feierlich eröffnet. Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, sagt: "Es gab einen Beschluss, dass kein deutsches Regierungsmitglied, kein Beamter, keine Beauftragte nach Sotschi fliegt." Es soll ein politisches Zeichen sein.

Wir haben trotzdem wieder Lust auf Winterspiele.

Die Athletin Andrea Rothfuss trägt die deutsche Flagge.
© dpa
Andrea Rothfuss wird bei der Eröffnung der Paralympics 2014 die deutsche Flagge tragen.
Frank Hollmann, Korrespondent in Sotschi
"Umso schwerer man behindert ist, umso größer ist der Zeitvorteil, den man bekommt. Dadurch ist der Wettkampf härter, er ist konkurrenzfähiger geworden und das ist gut für den Sport."
Thomas Ruscher ·

Thilo macht uns gerade den Statistik-Onkel, das Sinus-Institut hat nämlich herausgefunden:

  • 98 Prozent der Jugendlichen sind online
  • 72 Prozent kümmern sich nicht um Datenschutz
  • Offline sein, ist für 14- bis 24-Jährige eine Notsituation

Können wir total verstehen.

Thomas Ruscher ·

Auf nach Russland! Das hat das Regionalparlament auf der Krim in einem Referendum als Marschrichtung ausgegeben - und dafür prompt die Auflösung durch die ukrainische Übergangsregierung kassiert. Am 16. März entscheiden dann die Bürger der Krim, ob sie zu Russland gehören wollen.

"Die internationale Gemeinschaft würde das niemals anerkennen, das ist ein Verstoß gegen das Völkerrecht", erklärt unser Korrespondent Stephan Laack in Moskau. Das wäre ein massiver Eingriff in die Souveränität der Ukraine sein, das könnte das Land nicht hinnehmen.

Ein älterer Mann mit der Fahne der Ukraine steht am 06.03.2014 vor dem Parlament in Simferopol, er trägt Helm und Militärjacke.
© dpa
Das Krim-Parlament stimmte für einen Anschluss an Russland.
DRadio-Wissen-Reporter Michael Gessat erklärt was hinter der Enthüllung des Bitcoin-Erfinders steckt.
Angeblich ist der Erfinder der digitalen Währung Bitcoin enttarnt worden. Satoshi Nakamoto soll angeblich der geniale Programmierer sein. Viele Insider können aber nicht glauben, dass Nakamoto tatsächlich der wahre Name ist - es gibt zu viele Merkwürdigkeiten in dieser Geschichte.
Thomas Ruscher ·

Ferien. Wir brauchen Ferien. Na ja, ihr bestimmt auch, und eigentlich könnte jeder immer Urlaub gebrauchen. Verena Hahn ist Reisepsychologin. Sie hat uns ein paar Hinweise für den guten Urlaub gegeben:

  • Lieber häufiger und dafür kürzer Urlaub machen
  • Nach einem Urlaub hält die Erholung maximal zwei bis vier Wochen
  • Im Urlaub fühlt man sich nach acht Tagen am enspanntesten
  • Ob Strand, Sport oder Kultur im Urlaub ist egal, Hauptsache ihr habt Spaß

Die spontan ausgedachte Schaum-oder-Haase-Regel: Ein guter Urlaub war dann, wenn wir danach die Passwörter für Mail und Rechner vergessen haben!

"Was ist wirklich beeindruckend? Ist es nicht beeindruckend, dass Andrea Esker an den Sommer- und Winterspielen teilnimmt, dass sie schon über 40 ist, dass sie ihre Freundin küssen will, wenn sie gewinnt, obwohl Homosexualität in Russland ein Problem ist? Das ist beeindruckend! Nicht dass jemand blind den Berg runter fährt."
Thomas Ruscher ·

Sie wie sie jetzt aussieht, könnte die Costa Concordia auch die Kulisse für einen post-apokalyptischen Film sein. Am 13. Januar 2012 war das Kreuzfahrtschiff auf Grund gelaufen und schlug leck, 32 Menschen sind dabei gestorben.

Zwei Experten der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung waren die letzten Tage in Italien am, im und auf dem Wrack der Costa Concordia. Um herauszufinden was da jenseits von Kapitän und Brücke passiert ist.

Jürgen Albers von der Bundesstelle erklärt, dass es noch ein paar wichtige Fragen zu klären gibt: Warum sind so viele Menschen in den Fahrstühlen gestorben? Wie war das Notfallmanagement vor Ort? Die Grundthematik ist: "Was kann man aus der Katastrophe lernen?" Zurück in Hamburg beginnt nun seine Analyse.

Das Schriffswrack der Costa Concordia liegt am 17.09.2013 mit massiv zerstörter Seite im Wasser.
© dpa
Ziemlich hinüber, die Costa Concordia.
Jürgen Albers von der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung
"Die Costa Concordia ist nicht zu 100 Prozent sicher, das Schiff kann jederzeit wieder absacken. Darum war es schon ein bisschen problematisch, an Bord zu gehen."
Thomas Ruscher ·

10 Uhr und damit endet eine Schaumwoche! Und damit ihr das nicht vergesst: Morgen ist der Internationale Frauentag. Marlis bekommt von ihren Kavalieren Schokolade und Rose... und euch wünschen wir alle noch einen schönen Freitag und bald ein gutes Wochenende!

Für den Frauentag am 8. März 2014 haben Reproter Thilo und Liveblogger Thomas eine Kleinigkeit vorbereitet.
© Marlis Schaum | DRadio Wissen
Moderatorin müsste man sein: Marlis Rosenkavaliere.