Wir hacken den Amazon Dash Button, damit er Staubsauger anschaltet und Faxe verschickt. Und sinnvolles kann er auch.

Einen Knopf an die Waschmaschine kleben - und bei jedem Knopfdruck ein Pakt mit neuem Waschpulver geliefert bekommen. Dieses Internet-of-Things-Zukunftsszenario bietet Internet-Versandhändler Amazon mit seinen Dash-Button mittlerweile auch in Deutschland. Die mit fünf Euro günstig erscheinenden Konsumenten-Klingelknöpfe sind aber jeweils auf wenige Produkte einiger Marken-Herstellers limitiert. Und Verbraucherschützer kritisieren, dass durch blinden Knopfdruck kein echter Kaufvertrag zustande kommen kann - von fehlenden Preisinformationen ganz zu schweigen.

Dank findiger Coder lässt sich der Amazon-Button immerhin umnutzen, was DRadio-Wissen-Chefbastler Moritz Metz ausprobiert hat. Er hat mit Hilfe der umgeleiteten Signale mehrerer Dash Buttons einen Tweet abgesetzt, einen Staubsauger angeschaltet und ein Fax verschickt.

Lieber selbst einen Button bauen

Doch weil diese Tricks nur mit einem ständig das WLAN überwachenden Zusatz-Computer machbar sind, werden die Dash-Möglichkeiten trotzdem sehr limitiert bleiben. Und weil sich weiterhin der Dash-Button nicht zerstörungsfrei zerlegen lässt, bastelt Moritz lieber einen eigenen DIY-Netzbastelbutton aus einer Arcade-Spielautomaten-Taste und einer grünen Aufputz-Abzweigdose. Darin kommt ein Arduino-kompatibler ESP8266-WiFi-Chip zum Einsatz, der schon für 3 Euro zu haben ist, geflasht mit Open-Source-Code und dem Portal "If This Then That".

Hack des Amazon Dash Buttons
© Moritz Metz | DRadio Wissen
Am leichtesten lässt sich beim Dash-Button der Marken-Aufkleber entfernen.
Hack des Amazon Dash Buttons
© Moritz Metz | DRadio Wissen
Das Öffnen geht nicht gerade zerstörungsfrei.
Selbst gebastelteter Dash-Button
© Moritz Metz | DRadio Wissen
Lieber baut Moritz eigene Netzbastel-Buttons.
Elektronik eines selbst gebastelteten Dash Buttons
© Moritz Metz | DRadio Wissen
Innen kommt der supergünstige ESP8266-WLAN-Chio zum Einsatz.
Sebastian Sonntag hält drei Faxe in der Hand
© Moritz Metz | DRadio Wissen
Resultat dreier Knopfdrücke: Moderator Sebastian wird in Köln mit Faxen überflutet.

Mehr zum Thema: