Ist Rechts das neue Links? Links das neue Rechts? Wenn wir so reden und argumentieren, verlieren Begriffe ihre Inhalte. Aber trotzdem - klar: ganz weit rechts und ganz weit links im politischen Spektrum berühren sich die vermeintlichen Gegensätze. So weit, so bekannt.

Wie die Berührung aber in der Weimarer Republik initiiert wurde und was uns diese Allianz heute noch zu sagen hat, ist Thema in Volker Weiß` Vortrag "Querfront - die Allianz der Populisten".

"Diese Überwindung der politischen Grenzen gehört zum Verständnis dieser Querfront dazu."
Historiker Volker Weiß

Gegen die USA, gegen das Kapital - diese Abgrenzungen können als Kitt für die sogenannte Querfront dienen, eine "Allianz der Populisten", wie der Historiker Volker Weiß sagt. Woher sich die Idee einer Querfront speist, das legt er sachlich und kenntnisreich in seinem Vortrag dar. Dabei stellt sich die Frage: Wozu soll es gut sein, sich mit 90 Jahre alten Ideen zu beschäftigen?

"Der Begriff Querfront bezeichnete nämlich vor allem die Strategie der Reichswehrführung, gegen Ende der Weimarer Republik, eine Massenbasis aus Teilen der NSDAP und der Gewerkschaften herzustellen."
Historiker Volker Weiß

Antwort: Um die Gegenwart zu verstehen. Aktuell gibt es wieder Ansätze bei rechten wie linken Populisten, sich in einer Gegnerschaft zusammenzufinden. Weiß vergleicht die beiden historischen Situationen, ohne sie gleichzusetzen. Und macht deutlich, dass manche Ideen der neuen Rechten nicht so neu sind. 

"Es geht darum, antikapitalistische Bedürfnisse zu bedienen."
Historiker Volker Weiß

Volker Weiß hielt seinen Vortrag auf Einladung der Böll-Stiftung am 25. Januar 2017 in Berlin, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Auf der Höhe".

Mehr zum Thema: