Als die ersten Computerspiele aufkamen, waren sie der Renner: Super Mario Bros. und Pac-Man begeisterten Millionen von Spielern. Nintendo hat eine Retro-Konsole aufgelegt, mit der ihr nur eine Klassiker-Auswahl zocken könnt.

Retro-Games haben eine richtige Fangemeinde. Manche kennen die Spiele noch aus ihrer Kindheit, andere entdecken sie jetzt neu für sich, weil sie damals noch nicht geboren waren. Die Retro-Gamer treffen sich in Kneipen wie dem ZwoEinz in Köln. Dort steht eine antike Nintendo-Konsole herum und an der Wand hängt eine Leinwand. Hier könnt ihr in gemütlicher Atmosphäre ein Bierchen trinken und nebenbei die alten Klassiker mit der eingängigen Computermelodie zocken.

36 Likes, 4 Comments - Fabrizio Musacchio (@pixeltracker) on Instagram: "Zwo! Einz! Risko! ➡️story behind this image on my blog #pixeltracker #digitalisnotdead #olympus..."
Zwo! Einz! Risko! ➡️story behind this image on my blog #pixeltracker #digitalisnotdead #olympus #olympusboyz #snapshooter #partytime #saturdaynight #saturdaynightvibes #ZwoEinz
"Also ich glaube, dass Mario Kart jeder Mensch kennt, weil es einfach Kult ist. Man weiß, wie man Gas gibt, wie man steuert, das Spiel ist relativ einfach gehalten und macht trotzdem eine Menge Spaß."
Anna, Retro-Gamerin

Da die alten Spiele gerade wieder besonders beliebt sind, legte Nintendo jetzt ein Remake der Kultkonsole NES auf: die Nintendo Classic Mini. Der Clou: Damit lassen sich tatsächlich auch nur die Klassiker spielen. Von Super Mario Bros. über Bubble Bobble bis Pacman.

Schneller Einstieg ins Spiel

Bei Leuten, die die Spiele von früher kennen, kommt Nostalgie auf. Andere, die die Games zum ersten Mal ausprobieren, bleiben dabei, weil die Spiele einfach gehalten sind. "Das Spielgefühl ist narürlich keies, das ein heutiger Nicht-Retrofan heute noch nachvollziehen kann", sagt Jörg Langer, Chefredakteur der Zeitschrift Retrogamer und von Gamersglobal, "aber die fantatsische Spielqualität zieht sie eben dann doch rein." Er hat die Classic Mini getestet und ist vom Retro-Feeling begeistert.

Der Spieler muss sich nicht lange mit den Regeln auseinandersetzen oder mit der Bedienung der Konsole. Alles ist intuitiv gestaltet und jeder, der mitmachen will, kann direkt loslegen. Mit anderen in einer Kneipe zu spielen, bringt natürlich viel mehr Spaß als
alleine in der eignen Bude zu zocken.

"Ich glaube, die Faszination ist die Einfachheit. Dass man am Anfang der 90er das Spiel ganz anders gestaltet hat. Es gab Charaktere die vollgestopft waren mit Klischees und trotzdem haben sie den Humor dabei nicht vergessen."