Unsere Moderatorin Nora Hespers hat es raus. Ihr Motto: Ich diskutiere nicht mit mir. Sie zieht einfach ihre Laufschuhe an und los gehts. Moderator Paulus Müller tut sich da schon etwas schwerer. Lauftrainer Herbert Steffny kann helfen.

Es könnte so einfach sein: zwei Mal in der Woche die Joggingschuhe anziehen und laufen gehen. Fitness und Kondition würden sich innerhalb von wenigen Wochen verbessern. Wenn man dann noch ein wenig auf die Ernährung achtet und es schafft sogar drei Mal die Woche zu laufen, könnte man auch ein paar Pfunde abnehmen.

Viele von uns nehmen sich immer wieder vor, mit dem Laufen anzufangen. Aber oft bleibt es nur beim Vorsatz. Ein Anfängerfehler: Wir fangen voller Elan an und muten uns gleich zu viel zu. Wenn das Ziel zu hoch gesteckt ist, stellt sich kein Erfolg ein. Wir sind überfordert und die anfängliche Motivation verfliegt.

Paulus Müller will laufen lernen

DRadio-Wissen-Moderator Paulus Müller weiß, wie schwer es ist, sich immer wieder zum Laufen zu überwinden. Noch schwerer: Genug Motivation aufzubringen, um langfristig dabei zu bleiben. Unterstützung holt er sich im Interview mit dem Biologen und Lauftrainer Herbert Steffny.

Eine Frau trägt Laudschuhe.
Es könnte so leicht sein: Zwei bis drei Mal die Woche laufen gehen.

Erst mal für den Halbmarathon trainieren

"Ich filme die Leute, die ich trainiere. Dann kann man ihnen sehr viel leicht beibringen, dass man bestimmte Muskelgruppen stärken muss."

Herbert Steffny hat schon an vielen Marathons teilgenommen und einige Preise gewonnen. Er weiß, dass die rund 42 Kilometer nicht zu unterschätzen sind. Je nach Fitness und Gewicht gehört man unter Umständen zu einer Risikogruppe. Der Lauftrainer empfiehlt Paulus Müller sich von einem Arzt durchchecken - mit Belastungs-EKG und allem Drum und Dran. Und er rät ihm auch, sich realistische Ziele zu stecken: Die Zeit ist zu knapp, damit Paulus bis zum Herbst fit für einen Marathon ist.

"Je leichter man ist, desto leichter läuft es sich, deshalb ist es für Übergewichtige erst einmal wichtig, das eigene Gewicht zu reduzieren."

Die richtigen Schuhe und ein bisschen Hintergrundwissen

Beim ersten Anlauf sollte sich Paulus lieber an einen Halbmarathon wagen, rät ihm Herbert Steffny, der auch Autor eines Laufratgebers ist. Je nach Gewicht hilft es ein paar Kilo abzunehmen, bevor man mit dem Laufen beginnt, um die Gelenke nicht so stark zu belasten. Das richtige Schuhwerk, ein auf die eigenen Bedürfnisse angepasster Laufplan und ein bisschen Hintergrundwissen - das sind die Tipps, die Herbert Steffny im Interview gibt - und schon rückt das Ziel ein wenig näher.

Interview mit Herbert Steffny über das Laufen