Der Schnappschuss von Daddys Privatjet oder die Magnumflasche Champagner zum 16. - auch reiche Kinder wollen gern Selfies auf Sozialen Netzwerken posten.

Damit sie das in Zukunft ohne Neider tun können, soll es ein eigenes Netzwerk geben. Das heißt kreativerweise Rich Kids und kostet 1000 US-Dollar Gebühr pro Monat. Bescheiden geben die Macher laut golem.de zu Protokoll: Wenn dir das zu viel Geld ist, dann ist es eh nichts für dich. Der Werbespruch der Seite: Reich zu sein ist langweilig, wenn es niemand sieht.

Es gibt aber auch eine etwas seltsame Seite des Netzwerkes: Jeder kann sich anmelden, auch ohne 1000 Dollar zu bezahlen, dann darf aber nur geschaut und nicht gepostet werden.

Schon auf Facebook und Instagram gibt es Gruppe, in denen sich Kinder gegenseitig zeigen können, wie reich ihre Eltern sind, etwa die Rich Kids of Instagram. Über die haben wir schon mal berichtet. Ein paar Beispiele gefällig? Gerne.

See this Instagram photo by @richkidsofinstagram * 2,653 likes
$4,500 Halloween costume 😉🎃 by @ksp_lifestyle
See this Instagram photo by @richkidsofinstagram * 1,510 likes
"Is Shlomi behind this?" by toriwoodward #rkoi #richkidsofinstagram
See this Instagram photo by @richkidsofinstagram * 2,020 likes
Praise be to God by markvandelli #rkoi #richkidsofinstagram #sundayfunday