Bei DRadio Wissen haben wir neulich das perfekte DIY-Projekt für den Frühling entdeckt. Im Netz kursierte ein Foto, das alle relevanten Frühlings-Aspekte vereint. Fahradfahren, Picknick im Park, Getränke und Selberbastelspaß.

Dieses Fahrrad brauchen wir auch, haben wir uns gedacht und darum hat Moritz Metz mit seinem alten Trekkingrad, das wir schon aus einer alten Sendung kennen, den Schreinermeister und Designer Livius Härer besucht. Der hat seine Werkstatt in einem Kreuzberger Hinterhofkeller - und darin auch das benötigte Holz: Zwei Stärken melaminharzbeschichteter Multiplexplatten. Dank Livius Profilskills wird die Bike-Bar-Box ein kleines Meisterstück an Präzision, sogar mit Türschloss und Zwischenetage.

Die perfekte Bar

Was fehlt noch fürs perfekte Bar-Erlebnis? Eine Lichtorgel! Die lötet Georg Werner, der Elektrotüftler aus dem Netzbastel-Kompetenzteam, aus einem Arduino-betriebenden Blinkytape und einem selbstentwickelten Lichtorgel-Schaltkreis. Auch der Rasperry Pi, neben dem Arduino der zweitbeliebteste Minicomputer der Maker-Szene, ist an Bord. Über einen portablen 80er-Jahre Lautsprecher spielt der Rasperry Pi einen Frühlingsmix - und könnte theoretisch sogar als rollender UKW-Piratensender dienen.

Picknick mit Bar

Der Rest ist dann ganz einfach: Crushed-Eis auf den Gepäckträger schnallen und ab in den Park, die Picknickdecke ausgerollt und die Bar eröffnen. Wie man einen perfekten Gin-Tonic mischt, steht im Netz. Und weil es an der Rad-Bar immer etwas zu verbessern gibt, geht auch der Gesprächsstoff niemals aus, an der Rad-Bar, im Park, im Frühling.